20% auf alle Produkte mit dem Code: cbdpreiswert20

0
0

No products in the cart.

Was ist H4CBD und sollten Sie es ausprobieren?

Uncategorized

Die Weed-Forscher haben es wieder einmal geschafft. Es gibt ein neues Cannabinoid – H4CBD -, das in aller Munde ist. Doch was ist H4CBD und wäre es eine gute Idee, es zu probieren? Ist es überhaupt geschützt?

Heute untersuchen wir dieses brandneue Cannabinoid, wie es hergestellt wird und ob es etwas ist, das Sie testen sollten. In diesem Sinne, liebe Leser, lernen Sie H4CBD kennen.

Was ist H4CBD?

Falls Sie noch nichts über H4-CBD wissen, liegt das daran, dass es eines der aktuellsten Cannabinoide in der Branche ist und viele Marken noch nicht einmal die Möglichkeit haben, Produkte mit diesem Stoff herzustellen.

Trotzdem ist es auf jeden Fall auffällig genug, um von Extraktoren wahrgenommen zu werden, so dass wir erwarten können, dass H4-CBD Artikel eher früher als später reichlich vorhanden sein werden. Aber was ist H4CBD überhaupt?

Im Grunde genommen ist H4-CBD eine hydrierte Version von CBD.

H4Cbd

Erinnern Sie sich, als wir über HHC sprachen, das Cannabinoid, das die hydrierte Variante von THC ist? In der Tat wird dieses Cannabinoid nach einem ähnlichen Zyklus hergestellt – nur beginnt es mit CBD, das aus Hanf gewonnen wird, wobei alle Dinge gleich sind.

Um H4CBD herzustellen, beginnen die Wissenschaftler mit CBD-Partikeln aus Hanf und verbinden sie mit Wasserstoff-Iotas. (Daher der Ausdruck „Hydrierung“.) Diese Substanzreaktion macht eine andere Verbindung, eine, die in letzter Zeit als „H4-CBD“ gezeugt wurde.

H4CBD ist also in der Tat eine halbtechnisch hergestellte Verbindung, da sie in einem Labor hergestellt wird und explizite Zyklen erfordert, um organisiert zu werden.

Da es nun so offensichtlich ist, was H4CBD ist, sollten wir ein wenig über seine Bestandteile sprechen.

H4CBD Wirkungen und Eigenschaften

Bei einer so neuen Substanz wie H4CBD ist es schwer, lange über ihre Zugehörigkeit, ihre Eigenschaften oder sogar ihre Wirkungsweise im Körper zu sprechen – angesichts der Tatsache, dass wir im Grunde genommen noch nicht die geringste Ahnung haben.

Jedenfalls beschreiben viele der Menschen, die das Cannabinoid ausprobiert haben, die Wirkung von H4CBD so, als ob sie ein 2:1 CBD:THC-Produkt konsumieren würden. Das bedeutet, dass es spürbare, hilfreiche Wirkungen hat, aber auch ein leichtes Glücksgefühl auslösen kann. Eine Mischung wie diese kann perfekt für Personen sein, die sich sowohl intellektuell als auch wirklich verbessert fühlen wollen, ohne jedoch sehr stoned zu werden.

Wenn wir die Wirkungen von H4-CBD und seine Funktionen im Körper genauer untersuchen, werden wir Sie auf dem Laufenden halten. Bis auf weiteres können wir jedoch sagen, dass sich das Präparat wahrscheinlich wie Kraftfelder für Extra mit einem Hauch von THC anfühlt.

Was ist der Unterschied zwischen CBD und H4CBD?

Nach dem Namen und der Tatsache, dass H4CBD mit Cannabidiol hergestellt wird, denken Sie wahrscheinlich darüber nach, was der Unterschied zwischen CBD und H4CBD ist.

Wie wir bereits erwähnt haben, kann H4CBD im Körper eine leicht psychoaktive Wirkung entfalten. Das ist ein eindeutiger Unterschied zwischen CBD und H4CBD, da CBD überhaupt keine psychoaktiven Wirkungen hat. In der Tat greifen viele Menschen zu CBD, weil es sie nicht hoch macht.

Diese leichten psychoaktiven Wirkungen sind wahrscheinlich auf die Art und Weise zurückzuführen, wie H4-CBD im Körper zu wirken scheint.

Auch diese Daten sind noch neu, aber es scheint so zu sein, dass das Cannabinoid H4-CBD mit den CB1-Rezeptoren um ein Vielfaches stärker zusammenarbeitet als CBD. Das liegt daran, dass CBD auf keinen Fall auf die CB1-Rezeptoren anspricht.

Ein Vielfaches von nichts ist also am Ende des Tages nicht gerade viel.

Dennoch ist die Stärke des H4CBD-Cannabinoids offensichtlich einer der größten Unterschiede zu CBD. Offensichtlich ist CBD ebenfalls ein bedeutendes, normal hergestelltes Cannabinoid, während H4-CBD künstlich hergestellt wird. Sie können das akzeptieren, wie Sie wollen.

Ist Hydrierung sicher?

Als wir auf Ihre Frage „Was ist H4CBD?“ geantwortet haben, sprachen wir über die Art und Weise, wie das Cannabinoid durch eine Hydrierungsinteraktion organisiert wird. Auch das wirft im Allgemeinen bestimmte Fragen auf.

Ist die Hydrierung eine geschützte Praxis? Ist sie für Cannabinoide in Ordnung?

Normalerweise, wenn die Interaktion verwendet wurde, um Lebensmittel zu machen, sind diese Elemente als sehr unerwünscht für die Nutzung. Tatsächlich ist die FDA der Ansicht, dass hydrierte Öle in gewissem Maße „größtenteils nicht als geschützt angesehen werden.“ (CBD wiederum schon, ich sag’s nur.)

Ungeachtet dessen ist es nicht unbedingt so, dass der Kreislauf bei der Herstellung von Cannabinoiden unglücklich ist.

Gegenwärtig gibt es nichts, was darauf hindeutet, dass hydriertes THC oder hydriertes CBD von Natur aus gefährlich ist. Auf jeden Fall wird die Struktur der Cannabinoide verändert, und wir haben nicht die leiseste Ahnung, welche Auswirkungen dies auf lange Sicht haben wird.

Im Großen und Ganzen haben die Menschen nicht viele Probleme mit hydrierten Cannabinoiden wie HHC oder HHCO gemeldet. Nichtsdestotrotz glauben wir, dass es wichtig ist, zusätzliche Untersuchungen und klinische Voruntersuchungen abzuwarten, bevor man wesentliche Entscheidungen über die Sicherheit und die Art von hydriertem THC oder CBD trifft.

Wäre es für Sie eine gute Idee, H4CBD zu probieren?

Wir haben uns mit der Millionen-Dollar-Frage „Was ist H4CBD?“ befasst, aber wie wäre es, wenn wir uns jetzt der größeren Frage zuwenden: Wäre es für Sie eine gute Idee, H4CBD auszuprobieren?

Für den Fall, dass Sie herausfinden, wie Sie an einen Artikel wie ein H4CBD Vape kommen, können wir Ihnen nicht sagen, ob es wirklich klug ist, daran zu schnuppern. Im Grunde genommen ist H4-CBD eine unglaublich neue Substanz, und es gibt wirklich nicht viele Daten darüber.

Für den Fall, dass Sie dieses Cannabinoid ausprobieren möchten, empfehlen wir Ihnen ausnahmsweise, nur H4CBD-Produkte von den seriösesten Cannabinoid-Marken zu kaufen, die es gibt.

Kaufen Sie von keinem Marken, die keine vollständigen Labortestergebnisse (COAs) anbieten, da es grundlegend ist, Tugend und Kraft zu sehen. Es ist ebenfalls gut, von einer Marke zu kaufen, die Fünf-Sterne-Umfragen und ein positives Ansehen hat. Eine einfache Google-Suche der Organisation wird Ihnen gut tun.

H4-CBD eignet sich am besten für Käufer, die an den Wirkungen von CBD teilhaben, aber nach etwas Geerdeterem suchen. In jedem Fall ist es wichtig, vorsichtig zu sein, sich ausreichend zu informieren und nur mit geringen Mengen zu beginnen, falls Sie diese hydrierte CBD-Variante ausprobieren möchten.

Bleiben Sie sicher und erhalten Sie tolle Canna-Items mit Ihrer MMJ-Karte – 100 Prozent im Internet

Noch einmal: Was ist H4CBD? Es ist ein halbtechnisch hergestelltes Cannabinoid mit hydriertem CBD. Wie es im Körper funktioniert und welche Auswirkungen es hat, wird noch erforscht, aber es scheint, dass die Bereiche, in denen CBD stark ist, für Unruhe in der Branche sorgen werden.

Vorläufig würden wir vorschlagen, ein Stück länger zu warten, bis zusätzliche Untersuchungen und mehr Daten über H4-CBD auftauchen, bevor man es ausprobiert. Wie auch immer, was auch immer ihr Boot schwimmt!

In jedem Fall ist der effektivste Weg, um an den besten Pot-Produkten teilzuhaben – unabhängig davon – indem Sie Ihre klinische Weed-Karte erhalten.

Der Besitz einer MMJ-Karte ermöglicht zahllose Vorteile – von erweiterten Grenzwerten bis hin zu niedrigeren Gebühren und, überraschenderweise, höheren Zugehörigkeitsgrenzen. Außerdem kommen Ihre Grasprodukte in der Regel aus den besten und vertrauenswürdigsten Quellen.

Leave a Comment